Dr. med. Curt Weidhaas

Wer war Weidhaas und was hat er mit Oberhof zu tun?

Der Greizer Dr. med. Curt Weidhaas (1865-1925) war ab 1893 Kur- und Badearzt in Oberhof. Hier gründete er das Kurhaus Marienbad (heute Restaurantbereich des BERGHOTEL OBERHOF). Weidhaas studierte unter anderem an der Universität Jena bei Dr. med. Otto Binswanger (1859-1925), Oberarzt an der Berliner Charité und späterer Begründer und Direktor der Psychiatrie und Nervenklinik der Universität Jena. Weidhaas war zu Lebzeiten unermüdlicher Propagandist und Manager für den Kurort Oberhof. Dies zeigen seine zahlreichen Tätigkeiten für den Ort. So war er Mitglied des Gemeindevorstandes, Vorsitzender des Fremdenkomitees, Initiator und 1. Vorsitzender des Oberhofer Wintersportvereins (1904), Mitbegründer und 1. Vorsitzender des Thüringer Wintersportverbandes (1905-1910), Visionär und Publizist sowie Organisator für alle Lebensbereiche des aufstrebenden Oberhofs. Gering war anfangs unser Wissen über sein Leben. Umfangreiche Recherchen wurden erforderlich. Zu Familie, Kindheit, Schulbesuch in Greiz war relativ wenig zu ermitteln. Dagegen fanden sich die Studienjahre in Jena, im Archiv der Friedrich-Schiller-Universität gut dokumentiert. Auch seine Mitgliedschaft in einer Burschenschaft ist erwiesen.
Seine anschließende Suche nach einer eigenen Praxis in Gotha und in Mehlis kann nur bruchstückhaft belegt werden. Auch seine Eheschließung mit Frau Ida Schild aus Frankenhausen, sowie die umfangreiche Mitgift wurde dokumentiert. 30 Jahre Leben und Wirken in Oberhof von 1894 – 1925 wurden in verschiedenen Archiven recherchiert, rekonstruiert und werden hier vorgestellt.