1. Thüringer Wintersportfest in Oberhof, 3.-5. Februar 1906

Die Gründung des Oberhofer Wintersportvereins 1904 war noch nichts Besonderes, auch in anderen Orten des Thüringer Waldes schlossen sich damals Wintersportbegeisterte in Vereinen zusammen. Aber bereits die Wahl Oberhofs als Gründungsort des Thüringischen Landesverbandes 1905 verschaffte Oberhof die notwendige Akzeptanz für die weitere Entwicklung und war ein bedeutender Schritt für Weidhaas bei der Verwirklichung seiner Visionen. Den endgültigen Erfolg bedeutete dann aber die Wahl Oberhofs zum ständigen Austragungsort der jährlichen Verbandsfeste, sprich Austragungsort der Thüringer Meisterschaften. Diese THÜRINGER WINTERSPORTFESTE sicherten Oberhof ein nicht zu unterschätzendes ALLEINSTELLUNGSMERKMAL!

Bis zum Beginn des 1.Weltkrieges 1914 fanden insgesamt 9 solcher Verbandsfeste in Oberhof statt. Leider trug Anfangs die Wahl Oberhofs als ständigem Veranstaltungsort eine Spaltung in die aufblühende Entwicklung des Wintersports im Thüringer Wald. Proteste und Austritte der Ilmenauer und Friedrichrodaer Delegierten war die Folge. Die leidenschaftlichen Argumentationen von Dr. Weidhaas für Oberhof wurden letztendlich durch die Realität bestätigt: Die Zuverlässigkeit des Winters in Oberhof auf dem Kamm des Thüringer Waldes erwies sich als die sicherste Grundlage für Abhaltung und Gelingen der Wintersportfeste. Dazu kam die günstige Verkehrslage und leistungsstarke und niveauvolle Kapazitäten bei Gastronomie und Beherbergung, weiterhin eine breite sich entwickelnde Palette an Dienstleistungen aller Art und bald schon der alles andere Überragende hohe Standart der Sportanlagen. Nicht zuletzt auch das wohlwollende und fördernde Protektorat durch den Landesherren und seines nachgeordneten Verwaltungsapparats, beförderten von Anfang an die Entwicklung. Für die Entwicklung des Wintersports mit all seinen Disziplinen wirkten diese jährlichen Festtage bahnbrechend und brachten in ganz Europa ein positives Presseecho und dadurch immer mehr Wintergäste nach Oberhof. Dr. Curt Weidhaas konnte zufrieden sein, seine Strategie hatte zum Erfolg geführt.

Eine Pressestimme bestätigt, dass der ganze Ort Oberhof nun überzeugt war! „Unser erster und größter Eindruck ist der, daß Oberhof in Thüringen jetzt schon die Winterfrische der sächsisch-thüringischen Staaten ist. Dort oben herrscht schon in diesem Winter ein so großes Leben, wie es andere Winter-frischen … noch nicht im Entferntesten aufweisen können. Den zahlreichen verwöhnten Wintergästen wird der Aufenthalt in Oberhof dank der Rührigkeit … der Herren Hoteliers sehr bequem und angenehm gemacht.“ Das 1. Thüringer Wintersportfest 1906 zählte bereits 4000 Zuschauer. Zum 2.Verbandsfest im Jahre 1907 setzte die Eisenbahndirektion Erfurt bereits mehrere Sonderzüge ein.